In den 50er- und 60er-Jahren erlebte Deutschland unter dem Wirtschaftsminister und späteren Bundeskanzler Ludwig Erhard einen einmaligen Wirtschaftsaufschwung. Auch heute noch stehen das „Deutsche Wirtschaftswunder“ und die „Soziale Marktwirtschaft“ als Sinnbilder für Arbeitsplätze, Wohlstand und Wachstum. Die „Soziale Marktwirtschaft“ hat Deutschland Freiheit, Wohlstand sowie Sicherheit gebracht und sich als unsere Wirtschaftsordnung bewährt. Ist die „Soziale Marktwirtschaft“ auch in Zukunft den Herausforderungen und Veränderungen in einer immer enger zusammenwachsenden Welt gewachsen. Bedarf es dazu einer Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft oder ist es ausreichend, ihr Wertefundament stärker zur Geltung zu bringen? Dr. Carsten Linnemann, Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung von CDU und CSU, wird hierauf mit seinem Vortrag „Das Wirtschaftswunder und die Debatte über die Soziale Marktwirtschaft in den 1960er-Jahren“ Antworten geben.

Weitere Bilder der Veranstaltung können Sie hier ansehen.