Das Handwerk steht für Innovationsfähigkeit, für Ortsnähe, gesellschaftliches Engagement und ein breites und vielfältiges Angebot an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Zu Recht bezeichnet eine Kampagne das Handwerk als „Wirtschaftsmacht von nebenan“. Der Meisterbrief ist hierbei ein Gütesiegel für den Verbraucher und ein Beitrag zum Qualitätsmanagement. Er ist zudem ein wesentlicher Faktor für die Ausbildungsleistung eines Betriebes. Mittlerweile wird der weit überwiegende Teil der Lehrlinge in den Gewerken ausgebildet, für deren selbstständige Ausübung weiterhin ein Meisterbrief erforderlich ist. Alle Erkenntnisse deuten zudem darauf hin, dass Meisterbetriebe auch länger am Markt bestehen. Mit unseren Gästen wollen wir über die Bedeutung des Meisterbriefes für das Handwerk sprechen, aber auch über Herausforderungen der Zukunft und Strategien zu deren Bewältigung, insbesondere mit Blick auf das duale Ausbildungssystem.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung können Sie hier ansehen.

Weitere Bilder der Veranstaltung können Sie hier ansehen.