Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Heiko Kasseckert, zur heutigen Vorstellung der Zwischenbilanz der Corona-Hilfen:

„Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie wurden von Bund- und Landesregierung eine Vielzahl an Hilfsprogrammen für Unternehmen und Soloselbstständige aufgelegt. Um die Folgen der Pandemie abzumildern erhielten die hessischen Unternehmen finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 14,7 Milliarden Euro in Form von Zuschüssen, Darlehen, Bürgschaften und steuerlichen Erleichterungen. Allein die steuerlichen Hilfen belaufen sich auf rund 9,4 Milliarden Euro. Über die Überbrückungshilfe wurden bisher an mehr als 25.000 hessische Betriebe rund 1,6 Milliarden Euro ausgezahlt.

Wir haben viel getan, um den Wirtschaftsstandort Hessen über diese Virus-Pandemie hinweg zu retten. Wir als CDU-Fraktion werden die Wirtschaft auch zukünftig über die Nothilfen hinaus unterstützen. Das ist ein wichtiges Signal, damit alle Unternehmen nach der Krise wieder Gas geben können. Der Konjunkturmotor läuft zum Glück wieder, aber aktuell noch nicht für alle. Daher geben wir denen, die noch Unterstützung benötigen, ein klares Signal der Sicherheit und zur besseren Planung.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Heiko Kasseckert

Wirtschaftspolitischer Sprecher

+49 6051 5386924
h.kasseckert@ltg.hessen.de