Anlässlich der Vorstellung des "Aktionsplanes für Akzeptanz und Vielfalt" erklärte die Sprecherin für Gleichstellung von Minderheiten, Lena Arnoldt:

"Akzeptanz und wechselseitiger Respekt sind Grundvoraussetzungen für unser Zusammenleben. Die freie Entfaltung der Persönlichkeit und die volle gesellschaftliche Teilhabe setzen voraus, dass jeder Mensch Akzeptanz erfährt und sein Leben ohne Benachteiligungen und Diskriminierungen gestalten kann. Die freie Entfaltung der Persönlichkeit und ein offenes, diskriminierungsfreies und wertschätzendes Leben sind Ziele unserer Politik. Dafür setzen wir uns in Hessen ein. Mit dem „Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt“ leisten wir einen wichtigen Beitrag gegen die Diskriminierung von Lebensentwürfen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner