Anlässlich des Besuchs des im Sana Klinikum Offenbach angesiedelten Neurologischen Rehabilitationszentrum Neuroneum, welches sich auf eine ambulante und mobile therapeutische Nachsorge von Schädel-Hirn-Verletzten Patienten spezialisiert hat, erklärte der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt:
„Wir sind tief beeindruckt, wie im Neuroneum alles versucht wird, die Lebensqualität von Kindern und jungen Erwachsenen mit Schädel-Hirn-Verletzungen nachhaltig zu verbessern. Vor allem Schädel-Hirn-Traumata können ein Leben grundlegend verändern. Eine umfassende Beratung der Betroffenen und ihrer Angehörigen sowie die Entwicklung und Steuerung des Rehabilitationsprogramms im Sinne eines Fallmanagements sind von großer Bedeutung. Wir wollen uns weiterhin dafür einsetzen, dass durch eine flächendeckende Notversorgung und eine technisch nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen arbeitende Intensivmedizin eine schnelle und geeignete Behandlung bei Verletzungen des Gehirns ermöglicht werden.
Der Hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner erklärte weiterhin:
„Ich danke dem Neuroneum für die herausragende Arbeit, die hier für Kinder und junge Erwachsene geleistet wird, um sie - nach vielfach schweren Schädel-Hirn-Verletzungen - zurück ins Leben zu führen. Die Rehabilitationsarbeit hier ist nicht nur für die jungen Menschen, sondern auch für deren Eltern, Verwandte und Freunde wichtig. Als hessischer Gesundheitsminister setze ich mich dafür ein, dass in Fällen von Schädel-Hirn Verletzungen die praeklinische Zeit möglichst kurz ist, und dass die am besten geeignete Klinik mittels dem System Ivena gefunden und angefahren werden kann. Denn bei diesen Verletzungen spielt es eine riesige Rolle für den Verlauf der Schäden, wie schnell behandelt werden kann.“

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ralf-norbert.bartelt

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sozialpolitischer Sprecher; MdL

Kontakt für Rückfragen