„Die SPD sucht einen Schuldigen für ihr schlechtes Abschneiden bei der Kommunalwahl am letzten Sonntag und schiebt es auf das Wahlsystem“, so die innenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Birgit Zeimetz-Lorz.

„Fakt ist, dass die Wahlbeteiligung bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ebenfalls sehr niedrig war. Wir haben es demnach nicht mit einem hessenspezifischen Phänomen zu tun und die niedrige Wahlbeteiligung ist erst recht nicht auf das hiesige Wahlsystem zurück zu führen.

Vielmehr wirkt sich die Große Koalition in Berlin dahingehend aus, dass keine scharfe Polarisierung und Emotionalisierung stattfindet und daher die Wählerinnen und Wähler leider den Wahllokalen eher fern bleiben“, erläuterte die CDU-Landtagsabgeordnete.
„Mehr als ein billiges Ablenkungsmanöver vom eigenen Versagen stellt diese Aktion im heutigen Plenum nicht dar. Die SPD ist ein denkbar schlechter Verlierer", so Birgit Zeimetz-Lorz.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag