Die Obfrau der CDU-Fraktion im Untersuchungsausschuss 16/2, Birgit Zeimetz-Lorz, stellte heute klar, dass die Sitzung öffentlich und damit für jedermann zugänglich war. „Die Ableitung, da seien persönliche Informanten in den Ausschuss entsandt, ist ein Nebenkriegsschauplatz, den Grüne und SPD jetzt eröffnen, weil die Untersuchungen nicht in ihrem Sinne verlaufen. Das ist ein plumpes Ablenkungsmanöver von dem Umstand, dass die Vorwürfe der Opposition Sitzung um Sitzung entkräftet werden“, stellte Zeimetz-Lorz klar.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag