• Anwohner werden vom Schwerlastverkehr deutlich entlastet
  • Verkehrsinfrastruktur in ländlicher Region wird gestärkt
  • Gute Nachricht für Pendler und Unternehmen in Mittelhessen

Die letzte noch anhängige Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss der A49 im Teilabschnitt zwischen Stadtallendorf und Gemünden/Felda an der A5 ist beim zuständigen Bundesverwaltungsgericht zurückgenommen worden. Damit liegen jetzt für alle drei verbleibenden Streckenabschnitte der A49 zwischen Kassel und dem Anschluss an die A5 bei Gemünden/Felda bestandskräftige Planfeststellungsbeschlüsse vor. Ein Abschnitt befindet sich bereits im Bau, mit den beiden weiteren wird wohl im Jahr 2020 begonnen. Dazu erklärte der verkehrspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion Ulrich Caspar:

„Wir haben uns als CDU immer uneingeschränkt für den Ausbau der A 49 eingesetzt. Die Autobahn ist eines der zentralen Verkehrsprojekte in Mittelhessen. Insbesondere die Anwohner der Bundesstraße 3 werden durch den Ausbau eine deutliche Entlastung vom Schwerlastverkehr erfahren. Aber auch die Autobahnverbindung zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und Kassel wird damit um viele Autobahnkilometer kürzer. Die Region insgesamt wird durch einen Lückenschluss näher an das Rhein-Main-Gebiet heranrücken und die Verkehrsinfrastruktur in der ländlichen Region weiter gestärkt. Das ist für die Pendler und den Tourismus, aber auch für die vielen Betriebe und Unternehmen in Mittelhessen eine wichtige und gute Nachricht.“

Hintergrundinformation:

Teilabschnitte der A49 werden in einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP) realisiert. Dies hatte der Bund als Bauherr entsprechend entschieden. Das notwendige ÖPP-Vergabeverfahren wird derzeit von der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) vorbereitet.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ulrich.caspar

Ulrich Caspar MdL

Sprecher für Verkehrspolitik, Baurecht, Wohnungspolitik, Finanzplatz Frankfurt, Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Kontakt für Rückfragen