Zur heutigen Information des hessischen Umweltministeriums über aktuelle Entwicklungen beim Förderprogramm „Soziale Stadt“ erklärte der baupolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar:

„Wir haben die Mittel für alle Stadtentwicklungsprogramme deutlich aufgestockt und zudem neue Programme ergänzt. Damit haben wir eine nie da gewesene Förderkulisse für unsere Städte. Gerade das Programm ‚Soziale Stadt‘ ist in diesem Konzept zentral, da es Städten aller Größen die Möglichkeit gibt, insbesondere noch nicht optimal entwickelte Stadtteile zu modernisieren und nachhaltig zu entwickeln. Wir haben uns daher entschieden, den Haushaltsansatz für 2017 um rund sechs Millionen Euro auf insgesamt rund 28 Millionen Euro signifikant aufzustocken. Damit können sich jetzt auch wieder zusätzliche Städte für eine langfristige und finanziell attraktive Förderung bewerben. Die Möglichkeiten, was förderfähig ist, haben wir in diesem Zusammenhang breit angelegt, um den konkreten Notwendigkeiten vor Ort optimal Rechnung tragen zu können.

Das Förderprogramm ‚Soziale Stadt‘ schafft Perspektiven für Stadtteile mit Entwicklungsbedarf und bietet konkrete Verbesserungen für das Lebensumfeld vieler Menschen. Es ist wichtig, dass dabei soziale, ökologische, kulturelle und ökonomische Handlungsfelder als Gesamtheit betrachtet werden und dass die Menschen vor Ort an der Konzeption und Umsetzung der Maßnahmen unmittelbar beteiligt sind. Damit werden auch dringend notwendige private Investitionen in diesen Vierteln angeregt.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ulrich.caspar

Ulrich Caspar MdL

Sprecher für Verkehrspolitik, Baurecht, Wohnungspolitik, Finanzplatz Frankfurt, Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Kontakt für Rückfragen