• Jedes Kind zum individuell bestmöglichen Bildungserfolg führen
  • Wir unterstützen unsere Schulen und unsere Lehrkräfte – insbesondere an den Orten mit den größten Herausforderungen

Zum heute angenommenen Entschließungsantrag im Hessischen Landtag zum Thema „Die besten Schulen an den Orten mit den besten Herausforderungen“ erklärte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Armin Schwarz:

„Bildung ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben. Ziel muss daher immer sein, jedes Kind nach seinen individuellen Begabungen und Voraussetzungen zum bestmöglichen Bildungserfolg zu führen. Dazu hat die schwarz-grüne Hessische Landesregierung die Rahmenbedingungen an hessischen Schulen in den vergangenen Jahren stetig und zum Wohle aller Schülerinnen und Schüler verbessert, u.a.:

  • Mit einem Etat deutlich über 5 Milliarden Euro wurden die Ausgaben für Bildung in den letzten 20 Jahren kontinuierlich gesteigert. Dies bedeutet u.a. Erhalt kleiner Schulen und immer kleinere Klassen.

  • Mit dem Programm „Digitale Schule Hessen“ stärken wir im digitalen Zeitalter Schülerinnen und Schüler und Schulen

  • Die Schulabbrecherquote ist in Hessen rückläufig: Mit weniger als 5 Prozent Schulabbrechern liegt Hessen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt
    Ein weiterer Schwerpunkt: Wir unterstützen unsere Schulen und unsere Lehrkräfte – insbesondere auch die Schulen an den Orten mit den größten Herausforderungen – bei ihren anspruchsvollen pädagogischen Aufgaben.

Mit der Zusammenfassung des Sozial- und Integrationsindexes werden wir Schulen, deren Schülerinnen und Schüler in überdurchschnittlichem Maß aus bildungsfernen oder sozial benachteiligten Elternhäusern kommen, noch passgenauer unterstützen. Mit 700 Stellen für Sozialpädagogische Fachkräfte stärken wir systematisch multiprofessionelle Teams an den Schulen. Die bei den Staatlichen Schulämtern tätigen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen werden in die Kollegien der Schulen integriert.

Die kontinuierliche Steigerung der Ausgaben für Bildung in den letzten 20 Jahren und die gezielte Prioritätensetzung für die bestmögliche Förderung aller Kinder und Jugendlichen nach ihren individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind die Grundlage unseres Erfolges.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

armin.schwarz

Armin Schwarz

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher im Kulturpolitischen Ausschuss

Kontakt für Rückfragen