• CDU steht für sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung
  • Energiegipfel und Energie-Agenda haben die richtigen Weichen gestellt

Heute wurde in Wiesbaden von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir die Bilanz für die Erneuerbaren Energien 2017 in Hessen vorgestellt. Der energiepolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dirk Landau, sagte hierzu:

„Als CDU-Fraktion wollen wir die Energiewende weiterhin in Hessen erfolgreich und mit Vernunft und Augenmaß vorantreiben. Wichtig ist uns hierbei, dass auch künftig die Energieversorgung sicher, sauber und für alle bezahlbar bleibt. Wichtige Impulse wurden dafür mit dem Energiegipfel 2011 und der Energie-Agenda 2015 in Hessen gesetzt. Vielfältige Beratungsangebote, Fördermöglichkeiten und Zuschüsse für Energiesparmaßnahmen und Forschungsprojekte tragen zur positiven Entwicklung bei der Energiewende bei.

Ressourcenverbrauch und Wirtschaftswachstum entkoppeln sich immer weiter. Die Stromproduktivität hessischer Unternehmen entwickelt sich in die richtige Richtung. So konnte zum Beispiel der Stromverbrauch je Einwohner seit 2010 um rund 12% reduziert werden, obwohl die hessische Wirtschaft kräftig gewachsen ist. Wir stehen dafür, dass ökologische Ziele und ökonomischer Erfolg zusammengebracht werden.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien in Hessen ist und bleibt ein erklärtes Ziel der Landesregierung. Mit klaren technischen, naturschutzrechtlichen Kriterien und durch ein transparentes Verfahren, ist sichergestellt, dass bei der Errichtung von Windkraftanlagen die unterschiedlichen Interessen von Mensch und Umwelt auf einen Nenner gebracht werden können. Zwischen 2014 und 2017 wurden über 1000 Megawatt zusätzliche Windkraftleistung installiert. Immer mehr Hessen setzen zudem auf Photovoltaikanlagen – der Stromerzeugung auf dem eigenen Dach. Letztes Jahr wurden Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 72,5 Megawatt installiert, was einem Zuwachs von 79 Prozent gegenüber zu 2015 entspricht.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner