• Hessen investiert 48 Millionen Euro in zehn Jahren
  • Sport bewegt, verbindet, integriert und stärkt die Menschen

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Sonderinvestitionsprogramms „Sportland Hessen“ erklärte der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Horst Klee:

„Sport ist ein zentraler Bestandteil der aktiven Bürgergesellschaft in Hessen und gehört zum Alltag der Menschen. Er ist Ausgleich zum Alltag, gut für die Gesundheit und das Wohlbefinden und wichtig für unsere Kinder. Die CDU-Landtagsfraktion setzt sich deshalb seit Jahren für eine intensive Unterstützung des Sports ein. Allein im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms „Sportland Hessen“ konnten in den vergangenen 10 Jahren insgesamt 1.747 Bewilligungen in einem Gesamtvolumen von über 48 Millionen Euro in ganz Hessen erteilt werden. Das ursprünglich auf zwei Jahre begrenzte Sonderinvestitionsprogramm wurde längst unbefristet fortgeschrieben und ermöglicht auch in den kommenden Jahren umfangreiche Sportstättensanierung, -modernisierung und -erweiterung für den Breiten- und Leistungssport.

Die Erhaltung und Verbesserung der sportlichen Infrastruktur in den Kommunen stärkt Vereinsstrukturen – insbesondere auch im ländlichen Raum – und ist Motivation für Vereinsmitglieder und ehrenamtliche Helfer. Deswegen hat das Land Hessen zwischen 2012 und 2016 rund 243 Millionen Euro an Haushaltsmitteln bereitgestellt – allein 2017 fließen über 44 Millionen Euro in den Sport. Das heißt Hessen unterstützt die Sportvereine und Sportfachverbände mit so viel Geld wie noch nie. Seit 1999 haben wir die Fördermittel für den Sport nahezu vervierfacht.
Dieses Geld ist gut angelegt, denn der Sport hat in den letzten Jahren in Hessen auch seine Integrationskraft eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit Programmen wie „Sport und Flüchtlinge“ und den dadurch unter anderem geförderten Sport-Coaches wird Flüchtlingen das Ankommen in den Städten und Gemeinden erleichtert.

Auch das Thema Behindertensport zeigt die gesellschaftliche Relevanz unseres Engagements - Sport ist besonders gut geeignet, um das gegenseitige Verständnis von Menschen mit und ohne Behinderung zu stärken, Vorurteile abzubauen und Berührungsängste zu überwinden.

Nicht zuletzt das Schwimmbadinvestitionsprogramm „SWIM“ – eine Neuauflage des erfolgreichen Programms Hallenbadinvestitionsprogramms – zeigt wie ernst wir die nachhaltige Investition in den hessischen Sport nehmen. Hier investieren wir ab 2019 allein 50 Millionen Euro über fünf Jahre.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

horst.klee

Horst Klee

Vorsitzender des Innenausschusses, Präsidiumsmitglied, Ältestenratsmitglied,

Kontakt für Rückfragen