• Antisemitismus auch in neuer Gestalt unter Ausländern und Zuwanderern zu beobachten
  • Hessen steht für Respekt, Toleranz und Menschlichkeit

Anlässlich der Ankündigung der Aktuellen Stunde der CDU „Hessen tritt Antisemitismus entschieden entgegen“ erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino:

„Als CDU stellen wir uns dem gewachsenen Antisemitismus in der Gesellschaft entschieden entgegen. Der systematische Völkermord an sechs Millionen Juden, der zum Ziel hatte, das europäische Judentum auszulöschen, ist ein einzigartiges Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das uns bis heute mit Scham und Trauer erfüllt. Aus dieser historischen Schuld erwächst eine ganz besondere Verantwortung. Wir sagen deshalb klar: Wehret den Anfängen. Antisemitismus ist heute nicht mehr nur ein Phänomen einer altbekannten rechtsextremen Szene, sondern ist auch in neuer Gestalt unter Ausländern und Zuwanderern zu beobachten. Es erfüllt uns mit Sorge, dass 'Jude' wieder zum Schimpfwort auf manchen Schulhöfen geworden ist oder dass Juden sich aus Sorge vor Spott und Gewalt scheuen, in der Öffentlichkeit die Kippa zu tragen. Aus diesem Grund wollen wir in Zeiten wachsender Anfeindungen gegen unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ein klares Zeichen setzen. Hessen steht für Toleranz und Menschlichkeit von allen Menschen. Antisemitismus hat in unserem Land nichts verloren.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

holger.bellino

Holger Bellino

Parlamentarischer Geschäftsführer und Obmann im UNA 19/2

Kontakt für Rückfragen