Als "besseren Schutz vor rückfallgefährdeten Sexualstraftätern" bezeichnete der rechtspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Hartmut Honka, die heute vorgestellte erste Zwischenbilanz seit Einführung des Modellprojekts Sicherheitsmanagement im Jahre 2008. "Das bundesweit einzigartige Sicherheitsmanagement, das die Sicherheit der Bevölkerung vor rückfallgefährdeten Sexualstraftätern gewährleisten soll, hat sich bewährt. Die erste positive Zwischenbilanz nach über einem Jahr zeigt, dass es zu keinem einzigen einschlägigen Rückfall gekommen ist. Die hessische Landesregierung hat wieder einmal gezeigt, dass sie mit zukunftsweisenden Projekten Vorreiter in Deutschland ist", sagte Honka.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag