• Entlastung der Eltern ist uns wichtiges Anliegen

  • Weitere Verbesserung für Familien und Kommunen: Pauschale steigt ab 2020 jährlich um zwei Prozent

  • Investitionen nicht nur in die Beitragsfreiheit, sondern auch in die Verbesserung der Qualität

Anlässlich der Veröffentlichung einer Bertelsmann-Studie über die Situation der Kinderbetreuung erklärte der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt:

„Hessen investiert so viel wie noch nie in gute Kinderbetreuung. Im Doppelhaushalt stellen wir 1,5 Milliarden Euro bereit. Wir entlasten die Eltern und sorgen für eine quantitativ und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung. Für die Beitragsbefreiung für sechs Stunden der drei Kindergartenjahre stehen 440 Millionen Euro zur Verfügung. Die restlichen Mittel fließen in die Betriebskostenförderung und die Qualitätssicherung der Kitas. Die letzte SPD-Regierung hat dagegen lediglich 65 Millionen Euro investiert.

Bei der Anzahl der Azubis im Kindergartenbereich liegen wir laut dem Bericht zudem weit über dem Bundesdurchschnitt. Auch bei der Leitungsausstattung liegt Hessen über dem Bundesdurchschnitt und wir haben sehr gut ausgebildetes Personal. Im Hinblick auf den Personalschlüssel hat sich Hessen im Betrachtungszeitraum der fünf Jahre über alle Bereiche sogar verbessert. Im Bereich der Unterdreijährigen von 4,1 auf 3,9 und im Bereich der über Dreijährigen liegen wir stabil bei 9,7. Das ist eine Leistung, dass wir das Niveau halten konnten, obwohl parallel immer mehr Eltern Betreuungsplätze brauchen oder wollen. Eine qualitativ gute pädagogische Betreuung der Kinder ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher wird nochmals zusätzlich in die Qualität von Kindertageseinrichtungen investiert. So heben wir die Qualitätspauschale über die kommenden Jahre sukzessive an, sodass sie von derzeit 100 Euro pro Jahr pro Kind auf 170 Euro und im Jahr 2019 auf 225 Euro angehoben wird. Im Jahr 2020 stehen 300 Euro pro Jahr pro Kind zur Verfügung. Dafür werden in Hessen in den kommenden beiden Jahren insgesamt 49 Millionen Euro und ab 2020 jährlich 50 Millionen Euro zusätzlich in die Qualität unserer Kindertageseinrichtungen investiert. Im Übrigen kann die Qualitätspauschale von den Kommunen und damit von den Einrichtungen frei, nicht gebunden an bestimmte Maßnahmen und ohne Verwendungsnachweise für mehr Qualität verwendet werden.

Wir arbeiten weiter an einer flächendeckenden Versorgung, damit jeder Wunsch nach einem Betreuungsplatz erfüllt wird und für Familien echte Wahlfreiheit besteht.
In Hessen unterstützen wir Familien mit voller Kraft.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ralf-norbert.bartelt

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sozialpolitischer Sprecher; MdL

Kontakt für Rückfragen