• Aufklärungsquote auf Rekordhoch
  • Deutlich weniger Straftaten
  • Stärkung der Polizei zahlt sich aus

Zur heute vorgestellten hessischen Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2017 erklärte der innenpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Alexander Bauer:

„Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Hessen ist und bleibt eines der sichersten Bundesländer Deutschlands. Unter Führung der CDU konnte die Aufklärungsquote noch einmal gesteigert, die Zahl der Straftaten insgesamt deutlich gesenkt und insbesondere die Anzahl der Wohnungseinbrüche deutlich reduziert werden.

Die Aufklärungsquote stieg 2017 auf den höchsten jemals gemessenen Wert:
62,8 Prozent. Im Vergleich zu Zeiten der SPD-geführten Landesregierung 1998, wurden gerade einmal 47,4 Prozent der Straftaten aufgeklärt. Gleichzeitig sind 2017 mit 375.632 fast neun Prozent und über 36.000 Straftaten weniger registriert worden als 2016. Das entspricht dem niedrigsten Stand seit fast 40 Jahren. Im Bereich des Wohnungseinbruchsdiebstahls ist der Rückgang besonders deutlich und erfreulich, dieser lag 2016 bei mehr als 20 Prozent. Auch die Straßenkriminalität konnte 2017 deutlich begrenzt werden, je nach Delikt um bis zu 24 Prozent.

Diese historischen Zahlen verdanken wir in erster Linie unseren Polizistinnen und Polizisten in Hessen. Sie sind der Grund, warum sich so viele Menschen in unserem Land sicher fühlen. Ein starkes Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung ist auch Teil einer guten Lebensqualität und jede Straftat, die aufgeklärt wird, ist nicht nur für den oder die Betroffene ein Erfolg, sondern die Grundlage für die Wahrung des Rechtsfriedens.

Die positive Entwicklung im Bereich der Wohnungseinbrüche ist eine Folge herausragender Polizeiarbeit und unserer richtigen Schwerpunktsetzung. Von 2016 mit 10.405 zu 2017 mit 8.287 Fällen sind wir hier auf dem richtigen Weg. Bemerkenswert ist auch, dass rund die Hälfte der Einbrüche (49,7 Prozent) im Versuchsstadium stecken bleiben. Wir haben mit umfangreicher Präventionsarbeit, der Beratung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort und innovativen Ermittlungsmethoden, wie der Spezialsoftware zur Erkennung von Einbruchsserien (KLB-operativ), große Anstrengungen unternommen, die wir konsequent fortsetzen werden.

Alarmierend ist die noch einmal gestiegene Zahl der Angriffe auf Rettungskräfte. Gewalt gegen die Menschen, die sich jeden Tag für uns alle in Gefahr begeben und ihr Leben riskieren, ist inakzeptabel und darf nicht toleriert werden. Deswegen haben wir als bundesweite Vorreiter in diesem Bereich mit der hessenweiten Einführung von Schulterkameras, sogenannte „Body-Cams“, bereits richtige Maßnahmen ergriffen. Täter schrecken so eher vor körperlichen oder verbalen Angriffen zurück oder können wenigstens leichter überführt werden. Das stärkt die Prävention und schützt die Polizei.

Die CDU ist und bleibt die Partei der Inneren Sicherheit. In den letzten 20 Jahren haben wir den Polizeihaushalt mehr als verdoppelt. Auch mit dem Jahreshaushalt 2018/19 gewährleisten wir in einem umfangreichen Stärkungspaket wichtige Investitionen für eine sichere Zukunft.

In Hessen werden 2022 15.260 Polizistinnen und Polizisten ihren Dienst verrichten. Nie gab es mehr Polizei in Hessen. Allein 2018/19 werden jeweils über neun Millionen Euro für modernste Dienst- und Schutzbekleidung, gut 1,6 Millionen für die Modernisierung der Bewaffnung und rund 20 Millionen Euro in neue Dienstfahrzeuge investiert. Für die Ausstattung und Bewaffnung besonderer polizeilicher Einheiten sind in jedem Jahr 3,7 Millionen Euro vorgesehen.

Die Arbeit der Polizei ist ein maßgeblicher Einflussfaktor für die Lebensqualität. Wir sorgen dafür, dass die Menschen in Hessen auch weiterhin gut und sicher leben können. Die CDU ist stolz auf die sehr erfolgreiche Arbeit, die unsere Sicherheitsbehörden und die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in Hessen täglich leisten. Dafür danken wir herzlich.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

alexander.bauer

Alexander Bauer

Innenpolitischer Sprecher

Kontakt für Rückfragen