Anlässlich des heutigen Studienbeginns von fast 540 Polizeikommissar- und Kriminalkommissaranwärterinnen und -anwärtern an der Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) an den Studienorten Wiesbaden, Mühlheim a.M., Gießen und Kassel erklärte der innenpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Alexander Bauer:

„Ich wünsche den Anwärterinnen und Anwärtern viel Erfolg. Sie haben sich für ein anspruchsvolles Studium und einen wichtigen Beruf entschieden. Fertig ausgebildet werden sie als Polizeikommissarinnen und -kommissare oder Kriminalkommissarinnen und -kommissare einen wichtigen Dienst für die Menschen in unserem Land leisten und für Sicherheit sorgen. Das erfordert hohen Einsatz und Verantwortung und bietet die Aussicht auf ein spannendes und abwechslungsreiches Berufsleben als Beamtin oder Beamter des Landes.

Hessen ist ein sicheres Land mit einer starken Polizei. Dafür hat die Union seit Übernahme der Regierungsverantwortung im Jahr 1999 viel getan. Mit Nachdruck wollen wir dafür sorgen, die personelle Schlagkraft der Polizei weiter zu erhöhen. Bereits heute sind rund 1000 Polizeivollzugsbeamtenstellen mehr besetzt als noch zu SPD-Zeiten, als viele Stellen nur noch auf dem Papier bestanden. Wir ruhen uns darauf nicht aus und haben entschieden, bis 2020 weitere 1000 zusätzliche Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten einzustellen. Die fast 540 Anwärterinnen und Anwärter, die heute zum Studium begrüßt wurden, gehören zum größten Ausbildungsjahrgang, den es in Hessen jemals gegeben hat. Insgesamt werden in diesem Jahr 1155 Anwärterinnen und Anwärter eingestellt, die in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren ausgewählt worden sind. Mich freut das große Interesse der jungen Menschen am Polizeiberuf. Wir werden uns auch künftig entschlossen für die Attraktivität der hessischen Polizei einsetzen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

alexander.bauer

Alexander Bauer

Innenpolitischer Sprecher

Kontakt für Rückfragen