Als „wichtiges Symbol für eine entschlossene Verbraucherschutzpolitik, die die entscheidenden Themen im Blick hat“ bezeichnete die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Fraktion, Judith Lannert, den Verbrauchertag, der heute von der hessischen Landesregierung durchgeführt wird. „Verbraucherschutz ist ein Querschnittsthema und umfasst ganz unterschiedliche Politikbereiche. In all diesen Bereichen gilt es aber, politische Rahmenbedingungen so zu setzen, dass die Bürgerinnen und Bürger mit ausreichenden Informationen und Rechten ausgestattet werden, um eigenverantwortlich entscheiden zu können – zum Beispiel welche Nahrungsmittel sie konsumieren möchten oder welche Daten sie weitergeben. Für uns steht die freie Entscheidung der Menschen im Mittelpunkt. Die Politik muss dafür sorgen, dass diese Entscheidung auf einer guten Informationsbasis gefällt wird“, stellte Lannert klar.
 Der Verbrauchertag beschäftige sich insbesondere mit den Themen Datenschutz und Lebensmittelverschwendung, die in Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen diskutiert wurden. „Es wurden Themen ausgewählt, die aktuell von hoher Relevanz sind. Es geht darum, die Menschen für diese Themen zu sensibilisieren, zu informieren und aufzuklären. Damit lässt sich viel erreichen. Vor allem die Bürger, dann aber auch Wirtschaft und Staat, müssen sensibel mit persönlichen Daten umgehen. Dafür braucht es klare Regeln und Aufklärung. Das gleiche gilt für die unerträgliche Lebensmittelverschwendung. Wir brauchen mehr Wertschätzung für unsere Lebensmittel und bessere Informationen, was noch zum Verzehr geeignet ist. In beiden Themenbereichen wurde heute wertvolle Aufklärungsarbeit geleistet“, so Lannert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

judith.lannert

Judith Lannert

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Kontakt für Rückfragen