Zur Einigung der Hessischen Landesregierung und der Kommunalen Spitzenverbände auf eine Anpassung der Pauschalen, die die Kommunen vom Land für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen erhalten, erklärte der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg:
"Die Einigung für die Unterbringung, Versorgung und Betreuung der Asylsuchenden in Hessen ist ein klares Signal an die Landkreise, Städte und Gemeinden, dass Land und Kommunen weiterhin Hand in Hand die große Herausforderung der Flüchtlingslage angehen. Die Asyl- und Flüchtlingspolitik bleibt eine gemeinschaftliche Herausforderung von Bund, Land und Kommunen. Als Land leisten wir mit der jetzigen Einigung abermals einen entscheidenden Beitrag für eine menschenwürdige und verantwortungsvolle Unterbringung von Flüchtlingen. Es ist ein Ergebnis herausgekommen, das sich sehen lassen kann. Ich danke Sozialminister Stefan Grüttner, Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und den Vertretern des Hessischen Landkreistages, des Hessischen Städtetages und des Hessischen Städte- und Gemeindebundes für die konstruktiven Gespräche, die für alle Beteiligten zu einem guten Ergebnis geführt haben."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

michael.boddenberg

Michael Boddenberg

Fraktionsvorsitzender, Staatsminister für Bundesangelegenheiten a.D.

Kontakt für Rückfragen