• Honig- und Waldbienen sollen in Hessen erhalten und geschützt werden
  • Zusammenarbeit mit Imkern, Landwirten und Umweltschutzverbänden
  • Hessen setzt klares Zeichen durch die Aufstellung von Bienenkästen auf dem Dach der Staatskanzlei.

Der naturschutzpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Klaus Dietz, erklärt zum Programm „Bienenfreundliches Hessen“:

„Die hessische Landesregierung setzt sich aktiv für den Erhalt der Artenvielfallt und den Schutz der Bienen ein. Als sichtbares Zeichen werden dafür auf dem Dach der Staatskanzlei Bienenstöcke aufgestellt, um bewusst ein klares Signal für die Biodiversität zu setzen. Der Schutz der Bienen ist aber nicht nur wichtig für die Biodiversität, sondern auch für die Ökonomie.

Der finanzielle Wert dieser Insekten wird weltweit jährlich auf Hunderte Milliarden von Euro geschätzt, denn der Großteil unserer Kulturpflanzen ist auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Der ökonomische Nutzen von Bienen wird in von der EU auf etwa 150 Milliarden Euro beziffert. Studien zufolge würden die Schäden, durch das vollständige Fehlen von bestäubenden Insekten mehrere Hundert Milliarden Euro betragen. Umso alarmierender ist es, dass in den vergangenen zehn bis 15 Jahren von Imkern ein Rückgang der Bienenzahl sowie der Verlust ganzer Bienenvölker beobachtet wurden.

Deshalb helfen Maßnahmen zum Schutz der Bienen nicht nur der Natur und der Artenvielfalt, sondern sie sind auch wichtig für unsere heimische Landwirtschaft. Ich freue mich daher, dass die Landesregierung gemeinsamen mit den Imkern sowie Akteuren aus den Bereichen Naturschutz und Landwirtschaft diese Kampagne umsetzt und konkrete Verbesserungen für die Bienen in Hessen erreicht. Es wichtig und notwendig, dass Hessen als Vorbild zum Schutz der Honig- und Waldbienen beiträgt. Mit diesem Programm „Bienenfreundliches Hessen“ wird ein klares Zeichen für den Erhalt und Schutz der Bienen gesetzt.“

Hintergrundinformationen:

Unter dem Motto „Bienenfreundliches Hessen“ werden im kommenden Jahr zahlreiche Aktionen stattfinden. Dabei arbeitet das Land Hessen mit Imkern, Landwirten und verschiedenen Naturschutzgruppen eng zusammen. Ziel der Kampagne ist es die Lebensbedingungen für Bienen, Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten, die für die Bestäubung von Pflanzen notwendig sind zu sichern.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner