• Jede Form der Landwirtschaft ist uns gleich viel wert
  • Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik gemeinsam angehen

Zur heutigen Vorstellung eines Konzeptpapiers der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN zur Landwirtschaft erklärt der agrarpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Kurt Wiegel:

„Die hessischen Landwirte leisten hervorragende Arbeit. Sie produzieren gute, regionale Lebensmittel, erhalten unsere Kulturlandschaft und tragen wesentlich zum Natur- und Artenschutz bei. Dafür verdienen sie unseren Dank und unsere umfassende Unterstützung.

Als Landtagsfraktion fördern und unterstützen wir daher alle Formen der Landwirtschaft. Wir wollen den Bäuerinnen und Bauern Wahlfreiheiten und Angebote schaffen. Deshalb bieten wir eine breite Palette an Agrarumweltmaßnahmen an, aus denen jeder Landwirt wählen kann, was vor Ort auf seinem Hof das richtige ist.
So helfen wir, unsere Höfe modern und leistungsfähig zu erhalten.
Die Investitionsförderung und die Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete bleiben dabei wichtige Instrumente. Einen besonderen Fokus legen wir zudem auf die stabilisierende Diversifizierung der Betriebe und die Stärkung der regionalen Vermarktung.

Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU ist dabei eine zentrale Aufgabe für die nächsten zwei Jahre. Vor allem aber müssen wir dafür sorgen, dass die Gemeinsame Agrarpolitik in der kommenden Förderperiode nicht durch pauschale Haushaltskürzung belastet wird. Wenn wir wollen, dass auch in Zukunft in Europa die besten Lebensmittel nach den strengsten Umweltschutz- und Verbraucherschutzstandards hergestellt werden, müssen wir unseren Bauern auch weiterhin Unterstützung anbieten.

Wir treten dabei für die Beibehaltung der Zwei-Säulen-Struktur und auskömmliche Direktzahlungen zur Einkommensstabilisierung ein. Greening und Agrarumweltmaßnahmen müssen entbürokratisiert und praxistauglich gemacht werden.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

kurt.wiegel

Kurt Wiegel

Ältestenratsmitglied

Kontakt für Rückfragen