"Von der Reform werden alle profitieren: Mehr Investitionen, mehr Beschäftigung und letztlich auch mehr Steuerkraft", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Michael Boddenberg, zur heutigen Kritik des FDP-Vorsitzenden Hahn an der Unternehmenssteuerreform. "Großer Gewinner der Reform ist der Mittelstand." Das Ziel, den deutschen Standort international wettbewerbsfähiger zu machen, sei gelungen. Die Absenkung der Steuerbelastung für Körperschaften unter 30 Prozent fördere Investitionen in Deutschland und damit zusätzliche Arbeitsplätze. Davon profitiere Hessen als starker Wirtschaftsstandort in besonderem Maße, so der CDU-Politiker.

"Erstmals ist es gelungen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften steuerlich gleich zu stellen", führte Boddenberg aus. Es würden diejenigen Unternehmen entlastet, die ihre Gewinne in Deutschland versteuern. Dazu seien jetzt die richtigen Anreize gesetzt worden, begrüßte Boddenberg das Unternehmensteuerkonzept. Gerade vor diesem Hintergrund sei die Kritik der hessischen FDP an diesem Konzept völlig verfehlt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag