„Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels und der damit verbundenen Anforderungen im Bereich der Wirtschaft, des Arbeitsmarktes und des Bildungswesens kommt dem Prozess des lebenslangen Lernens eine stetig zunehmende Bedeutung zu“, sagte der weiterbildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Hugo Klein. „Die Hessische Landesregierung hat sich dieser Herausforderung entschlossen angenommen und mit dem ‚Pakt für Weiterbildung‘ eine bundesweit einzigartige Initiative zur nachhaltigen Stärkung des lebenslangen Lernens ins Leben gerufen. Am 30. September 2016 wurde das durch Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz gemeinsam mit den öffentlichen und freien Trägern in großem Konsens erarbeitete Abkommen in Wiesbaden unterzeichnet und dadurch ein spürbares Mehr an Qualität und an Ressourcen für die Weiterbildung in Hessen sichergestellt. Die CDU-Landtagsfraktion wird diese besondere Wertschätzung der Weiterbildung durch eine parlamentarische Befassung zum Ausdruck bringen und hat daher eine Aktuelle Stunde zu diesem Thema angemeldet“, sagte Klein.

„Durch den ‚Pakt für Weiterbildung‘ stehen den Trägern ab dem 1. Januar 2017 über eine Laufzeit von vier Jahren insgesamt zwölf Millionen über die bisherigen Fördermittel hinaus für den regulären Unterricht und die Projektförderung zur Verfügung. Zugleich werden in dem Vertragswerk zahlreiche konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen benannt, die die bestehenden Angebote einer größeren Zahl von Nutzern zugänglich machen und den erweiterten Anforderungen im Weiterbildungssektor Rechnung tragen. Der ‚Pakt für Weiterbildung‘ geht somit nicht nur mit einer deutlich höheren finanziellen Förderung einher, sondern bedeutet auch einen wesentlichen Beitrag zur inhaltlichen Weiterentwicklung und Qualitätsoptimierung bestehender Angebote des lebenslangen Lernens“, so Klein.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

hugo.klein

Hugo Klein

Sprecher im Unterausschuss Justizvollzug

Kontakt für Rückfragen