"Die Zeitarbeit schafft Arbeitsplätze in Hessen und ist eine Brücke in den Arbeitsmarkt für Menschen, die sonst nur schwer in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Auf den Flexibilitätsvorteil, den die Zeitarbeit bietet, kann man gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht verzichten", sagte der arbeitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Patrick Burghardt, in der Landtagsdebatte zum Thema Leih- und Zeitarbeit. Die Zeitarbeit sei ein flexibles Arbeitsmarktinstrument, das die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie und des Mittelstandes fördere. Von der Leih- und Zeitarbeit würden insgesamt positive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungswirkungen ausgehen.

Insbesondere Langzeitarbeitslosen und Niedrigqualifizierten würde der Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtert und eine dauerhafte Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht.
"Wir tolerieren Lohndumping in keinster Weise. Wo der Vorwurf besteht, müssen wir genau hinschauen und Maßnahmen ergreifen. Durch wenige schwarze Schafe wird die Zeitarbeit in Verruf gebracht. Der Großteil der Branche arbeitet aber seriös und schafft ordentliche Arbeitsverhältnisse", so Burghardt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag