„Die Integration der Menschen, die aus den unterschiedlichen Regionen und Kulturen der Welt zu uns kommen, ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit Hessens. Die Chancen für das Gelingen von Integration steigen, wenn wir jetzt langfristig die richtigen Weichen stellen. Unser Ziel ist und bleibt es, diesen Menschen in Hessen eine neue Heimat zu geben, sie an unserem Alltag teilhaben zu lassen und gleichzeitig die Notwendigkeit und Bedürfnisse der hiesigen Bevölkerung nicht aus dem Blickfeld geraten zu lassen. Was in den letzten Monaten geleistet wurde und tagtäglich in Hessen geleistet wird, um unserer Verantwortung für Flüchtlinge und Asylsuchende gerecht zu werden, ist ein Zeichen unbedingten Einsatzwillens und der Solidarität mit den Menschen, die zu uns kommen. Wir konnten unserer humanitären Verpflichtung trotz der sehr hohen Flüchtlingszahlen  nachkommen und den Menschen, die vor  Krieg und Gewalt Schutz suchen, hier eine Unterkunft und Perspektive bieten“, sagte der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt.

„Wir begrüßen die Vereinbarungen der Landesregierung mit sieben ausgewählten Modellkommunen für die Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum. Unter dem Motto ‚Ankommen – Wohlfühlen – Heimisch werden‘ sollen die Modellvorhaben erfolgreich zur Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum beitragen. Gerade in Zeiten des demographischen Wandels ist die Förderung kleiner, ländlicher Kommunen mit der mit insgesamt 300.000 Euro dotierten Initiative von großer Bedeutung. Zuwanderung soll auch als Chance gesehen werden, den Folgen des demografischen Wandels zu begegnen. Mit innovativen Projekten können die ausgewählten Städte und Gemeinden in den kommenden zwei Jahren zeigen, wie sie eine langfristige Bindung der Zuwanderer an ihren Ort sicherstellen und Ihnen das Gefühl von Heimat geben“, so Bartelt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ralf-norbert.bartelt

Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sozialpolitischer Sprecher; MdL

Kontakt für Rückfragen