"Für uns hat allerhöchste Priorität, dass die Hilfen für Arbeitsuchende auch weiterhin aus einer Hand in den Jobcentern erfolgen können. Wir unterstützen Herrn Minister Banzer in Berlin für die Grundgesetzänderung und die Ausweitung der Optionskommunen zu kämpfen", sagte der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt.

"Die Optionskommunen sind ein Erfolgsmodell. Wir begrüßen daher die Entfristung der so genannten Experimentierklausel für die bestehenden Optionskommunen. Wir fordern aber weitergehend die Öffnung der Optionsklausel und eine signifikante Erhöhung der Anzahl der Optionskommunen. Die Kommunen, die die Betreuung und Vermittlung selbst übernehmen wollen, müssen dies auch unabhängig von der Bundesagentur für Arbeit organisieren können. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass das erfolgreiche Optionsmodell ausgeweitet werden kann", so der arbeitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Patrick Burghardt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag