• Kein Platz für Gewalt, Straftaten und Gefährdung von Menschen bei hessischen Sportveranstaltungen
  • Polizeieinsatz erfolgte auf Grundlage eines gerichtlichen Durchsuchungsbeschlusses
  • Polizeiliche Erkenntnisse zur Gefahrenabwehr führten zur Durchführung

Anlässlich der Plenardebatte zu dem Polizeieinsatz in der Commerzbank-Arena am vergangenen Donnerstag erklärte der innenpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Alexander Bauer:

„Die Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher hat auch in Fußballstadien oberste Priorität. Gewalt, Straftaten oder die Gefährdung von Menschen haben bei hessischen Sportveranstaltungen keinen Platz. Wir möchten eine leidenschaftliche, friedliche und familienfreundliche Stimmung in hessischen Stadien für alle sportbegeisterten Fans, damit die Besucherinnen und Besucher sicher und sorgenfrei die sportlichen Leistungen feiern können.

Der Polizeieinsatz am vergangenen Donnerstag in der Frankfurter Commerzbank-Arena erfolgte auf Grundlage eines gerichtlichen Durchsuchungsbeschlusses. Er wurde aufgrund polizeilicher Erkenntnisse zur Gefahrenabwehr durchgeführt. Polizeiliche Maßnahmen unterliegen, wie alle staatlichen Maßnahmen, rechtsstaatlichen Regeln und dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und sind einer gerichtlichen Kontrolle zugänglich. Wir begrüßen es, dass der Frankfurter Polizeipräsident angekündigt hat, den Einsatz im Stadion aufzuarbeiten und mit der Führung von Eintracht Frankfurt Gespräche zu führen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

alexander.bauer

Alexander Bauer

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Innenpolitischer Sprecher

Kontakt für Rückfragen