Unter dem Titel „Breitbandausbau – Hessen liegt beim schnellen Internet im Plan“ wird die CDU-Landtagsfraktion im Rahmen der aktuellen Stunde des Hessischen Landtages am Donnerstag die erfolgreiche hessische Breitbandausbaustrategie aufgreifen. Dazu erklärte der breitbandpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold: „Die rasante Digitalisierung der Gesellschaft erfordert breit in der Fläche verfügbare Breitbandverbindungen, nicht nur für Unternehmen und Institutionen. Auch private Anwender bewegen zunehmend größere Datenmengen, insbesondere durch die Nutzung von Video-Streaming-Plattformen und Cloud-Diensten. Schnelle Breitbandanbindungen sind somit nicht nur ein Standortfaktor für die Wirtschaft, sondern auch für Wohnimmobilien. Eine leistungsfähige Breitbandversorgung ist zugleich entscheidend für die Attraktivität des ländlichen Raumes. Bereits Mitte 2014 stand zwei Dritteln der hessischen Haushalte ein leistungsfähiges Hochgeschwindigkeitsnetz mit mindestens 50 MBit/s im Download zur Verfügung - bis Ende 2018 soll es flächendeckend vorhanden sein. Das ist eine herausragende Leistung und beweist die Tragfähigkeit der Internet-Strategie der Landesregierung.“

Unter den Flächenländern sei Hessen bei der Erschließung mit modernen Glasfaserverbindungen führend, die deutlich höhere Übertragungsraten als die derzeit angestrebten mindestens 50 MBit/s zuließen. „Wir sind bereit für die Herausforderungen der Digitalisierung der Gesellschaft“, so Arnold.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

walter.arnold

Dr. Walter Arnold

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher für Finanzen, Staatssekretär a.D.

Kontakt für Rückfragen