Zum heute vorgestellten Wohnraumbedarfsprognose,  erklärte der wohnungspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar:

„Die Wohnraumbedarfsprognose belegt, dass wir auf dem richtigen Weg in der Wohnungspolitik sind. Es gibt eine wachsende Nachfrage in den Ballungsräumen. Dieser Nachfrage begegnen wir seit Jahren mit einer entschlossenen Förderung des Wohnungsbaus. In der laufenden Legislaturperiode stellen wir mit 1,2 Milliarden Euro so hohe Fördermittel bereit, wie noch nie vorher. Wir bauen Investitionshemmnisse ab und arbeiten mit der Allianz für Wohnen daran, mehr Bauland zu entwickeln und die Innenentwicklung voranzubringen. Auch im Bereich des Umbaus, zum Beispiel zur Schaffung von seniorengerechten oder barrierefreien Wohnungen, stellen wir eine gute Förderkulisse bereit.

Trotz der Konzentration der Wohnungsbedarfsprognose auf kleine Wohneinheiten wollen wir auch Großwohnungen für Familien bauen, damit auch kinderreiche Familien nicht auf einen Markt mit Mangel und hohen Mieten treffen müssen. Die Entwicklungen zeigen aber auch, dass unsere Politik für den ländlichen Raum, die Entwicklung unserer Dörfer und die Stadtentwicklungsprogramme wichtig sind, um gleichwertige Lebensbedingungen überall in Hessen zu erhalten. Unser Ziel bleibt, dass sich jeder Hesse mit angemessenem Wohnraum versorgen kann. Dafür brauchen wir in allen Wohnsegmenten ein ausreichendes und gutes und bedarfsgerechtes Angebot.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

ulrich.caspar

Ulrich Caspar MdL

Sprecher für Verkehrspolitik, Baurecht, Wohnungspolitik, Finanzplatz Frankfurt, Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Kontakt für Rückfragen