Die Sprecherin für Privatschulen der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Astrid Wallmann, zeigte sich nach der heutigen Sitzung des kulturpolitischen Ausschusses erfreut über die durch Herrn Staatssekretär Heinz-Wilhelm Brockmann vorgetragenen Ergebnisse. "Die Ausführungen des Staatssekretärs zeigen, dass Privatschulen einen bedeutenden Beitrag für das hessische Schulsystem leisten und eine Bereicherung für das Bildungsangebot sind."

Der Berichtsantrag diene als Grundlage für eine Anhörung des kulturpolitischen Ausschusses nach der Sommerpause. Ebenso soll ein Runder Tisch vom Hessischen Kultusministerium eingerichtet werden, bei dem die Träger der Ersatzschulen notwendige Eckpunkte des geplanten Ersatzschulfinanzierungsgesetzes diskutieren können. "Die Entwicklung der Schülerzahlen zeigt, dass Privatschulen einen ungebrochenen Zulauf verzeichnen und zunehmend an Bedeutung gewinnen. Umso wichtiger ist es, die Rahmenbedingen für Schulen in freier Trägerschaft zu verbessern. Hierfür bieten die beschlossene Anhörung und der Runde Tisch die passenden Gelegenheiten", so Wallmann abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag