Zum heutigen Tag der Pressefreiheit sagte die medienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Astrid Wallmann:

„Die Rolle der Medien ist insbesondere für den demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozess von existentieller Bedeutung. Die Pressefreiheit ist daher bereits in unserer Verfassung fest verankert und gehört zu den Fundamenten unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Sie zu verteidigen und einen vielfältigen Journalismus sicherzustellen, ist Aufgabe eines jeden Demokraten.

Im Pandemiejahr 2020 ist das Vertrauen der Deutschen in die Menden erfreulicherweise deutlich gestiegen. Bedrückend dagegen ist, dass die Zahlen über verfolgte, verhaftete oder gar getötete Journalisten, Blogger und Medienschaffende vor allem in autoritären Regime steigen, zuletzt besonders in der Türkei oder auch in Serbien oder Ungarn. Doch werden leider auch in Deutschland Journalisten in ihrer Arbeit eingeschränkt. Eine fatale Entwicklung sind die Angriffe bei Demonstrationen - und das von rechtsradikalen, linksradikalen und auch vermeintlich quer denkenden Teilnehmern. Denn Attacken auf Journalisten sind im Endeffekt Attacken auf unsere gesamte Gesellschaft.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Astrid Wallmann

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Sprecherin im Hauptausschuss, Mitglied im Ältestenrat

+49 611 350714