"Die Linke ist ein schlechter Ratgeber. Wir Hessen können dankbar sein, dass diese Chaos-Truppe nach der Landtagswahl dieses Jahr keine große Rolle mehr spielt. Damit ist viel Schaden von unseren Bürgerinnen und Bürgern abgewendet worden", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Axel Wintermeyer, zu der von der Linken beantragten Aktuellen Stunde heute in Wiesbaden.

Es lohne sich noch einmal in Erinnerung zu rufen, dass der frühere Spitzenkandidat der hessischen Linken, Pit Metz, in seinem Austrittsschreiben aus der Partei in diesem Jahr "diktatorische Züge innerhalb der Linkspartei offenbart", die in einem demokratischen Rechtsstaat nicht hinnehmbar seien. Und das ehemalige Landesvorstandsmitglied Martina Walter habe bei ihrem Parteiaustritt von "fehlender Basisdemokratie und Bewegungsprotokollen über Parteimitgliedern" gesprochen. "Fazit: Bespitzelungen und Diskriminierungen haben bei den Neo-Kommunisten System. Eine demokratische Wahl macht aus der Linken eben noch keine demokratische Partei. Belehrungen von Linksaußen sind deshalb geradezu absurd", stellte Wintermeyer fest.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag