Claudia Ravensburg, sozialpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, zur Abschaffung des Schulgeldes in Gesundheitsfachberufen:

„Mit dem heute verabschiedeten Gesetz erfüllen wir eines unserer Wahlkampfversprechen und schaffen das Schuldgeld in den Gesundheitsfachberufen zum 1. August 2020 ab. Das ist ein gutes Signal an junge Leute, die sich für diese wichtigen Berufe interessieren. Ab dem kommenden Schuljahr stellt das Land die Schülerinnen und Schüler der Diätassistenz, Ergotherapie, Logopädie, Medizinisch-technische Assistenz (MTA), Orthoptik, Pharmazeutisch-technische Assistenz (PTA), Physiotherapie und Podologie vom Schulgeld frei. Damit bauen wir Hemmnisse ab und steigern die Attraktivität der Ausbildung deutlich. Uns liegt es sehr am Herzen, mehr junge Menschen für die Ergreifung eines Berufes aus diesem für die Gesellschaft wichtigen Berufsfeld zu begeistern und damit die Fachkräfte von morgen auszubilden. Vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft werden die Anforderungen an die gesundheitliche Versorgung und damit an die Berufe immer komplexer und spezialisierter.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Claudia Ravensburg

Sozialpolitische Sprecherin, Mitglied im Ältestenrat, Mitglied im Präsidium

+49 5621 964665
kontakt@claudia-ravensburg.de