Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, zweifelt an den Aussagen des SPD-Spitzenkandidaten, Frank-Walter Steinmeier, nach der Bundestagswahl kein Bündnis mit der Linkspartei eingehen zu wollen: "Die Aussagen des SPD-Spitzenkandidaten Frank-Walter Steinmeier sind für mich unglaubwürdig. Die Erfahrungen der vergangenen Monate und Jahre haben gezeigt: Wenn es bei der SPD um die Macht geht, dann schreckt sie auch vor einem Bündnis mit den Neo-Kommunisten nicht zurück!"

Gerade der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering habe immer wieder gezeigt, was von solchen Aussagen zu halten sei. Wagner rief in Erinnerung, dass Gesine Schwan mit Hilfe der Linken zur Bundespräsidentin gewählt werden sollte.

In den Bundesländern habe Müntefering seiner Partei freie Hand für Bündnisse mit der Linken gelassen. "In Hessen wissen wir, was von solchen Versprechen der SPD-Führung zu halten ist. Es war doch Franz Müntefering, der Andrea Ypsilanti seinen Segen zum Wortbruch gegeben hat", stellte Wagner fest.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag