Für den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, zeigen die heute im Auftrag des ZDF veröffentlichten Umfragewerte für Hessen, dass es für die „CDU eine erfreuliche Zustimmung gibt, aber wir nicht nachlassen dürfen, um eine drohende linke Mehrheit in Hessen zu verhindern“. Man habe als CDU die Wahl noch nicht gewonnen und müsse weiterhin engagiert bei den Menschen für stabile Verhältnisse in Hessen werben. „Nach den Erfahrungen der letzten Monate mit einem rot-grünen Koalitionsvertrag und dessen katastrophalen Auswirkungen auf die Infrastruktur und die Wirtschaft in Hessen dürfen wir in unserem Mahnen vor einem Linksbündnis in Hessen nicht nachlassen!“, bekräftigte der Fraktionsvorsitzende. „Im Übrigen stößt die diffamierende Plakat-Kampagne der Ypsilanti-SPD und ihres Spitzenkandidaten Schäfer-Gümbel mit persönlichen Angriffen gegen Roland Koch die Menschen offenbar ab“, so Wagner.

 „In Zeiten wie diesen sind Wirtschaftskompetenz und stabile Verhältnisse in Hessen notwendiger denn je. Beides garantiert nur eine starke CDU mit Ministerpräsident Roland Koch", stellte Wagner fest. Die CDU werde sich dafür einsetzen, dass die wichtigen Zukunftsprojekte in Hessen im Interesse einer starken Wirtschaft und zehntausender neuer Arbeitplätze auch realisiert würden. Die Alternative eines Linksbündnisses von Ypsilanti-SPD, Grünen und den Kommunisten der Linken hätte dagegen katastrophale Auswirkungen auf die Infrastruktur und die Wirtschaft in Hessen. „Schäfer-Gümbel hat nichts aus Ypsilantis Scheitern nach der Wahl gelernt und hält sich weiterhin ausdrücklich ein Bündnis mit den Kommunisten von der Linkspartei offen“, warnte Wagner abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag