„Die Beschlüsse des Verwaltungsgerichtshofs sind ein kraftvolles Signal für den Ausbau des Frankfurter Flughafen“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, zur heutigen Presseinformation des VGHs. Mit der Ablehnung der Eilanträge könne der vom hessischen Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel genehmigte Ausbau des Frankfurter Flughafens nun zügig realisiert werden. Gleichzeitig begrüßte die CDU die Entscheidung zum Nachtflugverbot.

Entgegen allen Einschätzungen nach Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts könnten nun die weiteren Gerichtsverfahren genutzt werden, damit es so wenig wie möglich Nachtflüge gebe. Das Ministerium sei bisher beim Planfeststellungsbeschluss zurecht auf Nummer sicher gegangen. „Es ist nun umso besser, dass unser Ziel, die Lärmbelastung für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten, leichter verfolgt werden kann", betonte Wagner abschließend.  

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag