"Wir setzen uns dafür ein, dass die wertvolle Arbeit von Erziehern, Sozialpädagogen und Sozialarbeitern in unserer Gesellschaft mehr als bisher anerkannt und geschätzt wird. Gute Arbeitsbedingungen für das Personal von Kindertagesstätten haben für uns einen hohen Stellenwert", sagte die kinderpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Claudia Ravensburg, heute im Wiesbadener Landtag. Daher werde die Landesregierung mit der Mindestverordnung den Personalschlüssel in Kinderbetreuungseinrichtungen verbessern, um die Fachkräfte zu entlasten und die Qualität der Betreuung zu verbessern. Die Mehrkosten hierfür übernehme das Land. "Das Land trägt Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder und wird dieser auch gerecht", betonte die CDU-Politikerin.

"Darüber hinaus kümmern wir uns um den Gesundheitsschutz", so die Sozialpolitikerin. Mit der Einrichtung von Gesundheitsprogrammen könne man Gesundheitsrisiken wirksam entgegenwirken. Die Mittel aus dem Konjunkturprogramm II würden die Kommunen mit Unterstützung des Landes in die Lage versetzen, notwendige Maßnahmen in den Kindertagesstätten, zum Beispiel im Lärmschutz, durchzuführen, so Ravensburg abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag