„Transparenz ist eine gute Grundlage für den Erfolg des Projektes Partikeltherapiezentrum. Daher ist es nur zu begrüßen, dass nun alle Beteiligten – Betreiber wie Partner – in einer gemeinsamen Pressekonferenz Details für das weitere Vorgehen bis zur geplanten Inbetriebnahme vorgestellt haben. Damit haben sie nochmals zum Ausdruck gebracht, dass sie sich einem gemeinsamen Ziel verpflichtet fühlen und um die Erwartungen insbesondere in Mittelhessen wissen. Den Ärzten und Pflegekräften wünschen wir dann viele Behandlungserfolge im Sinne der betroffenen Patienten“, sagte der hochschulmedizinische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, zur gemeinsamen Pressekonferenz der Rhön-Klinikum AG, der Siemens AG, den Universitäten Marburg und Heidelberg, des Universitätsklinikums Marburg sowie des Landes Hessen. „Diese Entwicklung ist auch ein Erfolg der ausgewogenen und engagierten Begleitung der Verhandlungen durch das Land. Auf diese Weise konnte sowohl die Rechtsposition des Landes gewahrt wie auch die Möglichkeit auf eine konstruktive Lösung im Sinne der Patienten erhalten werden. Eine sofortige Klageerhebung – wie sie teilweise von der Opposition gefordert wurde – hätte hingegen jenseits aller rechtlichen Fragestellungen jede Chance auf eine Einigung zunichte gemacht.“ Es sei zudem „hocherfreulich“, dass die unter Mitarbeit der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt entwickelte Technologie nun neben Heidelberg auch an einem weiteren Standort eingesetzt werde.

„Im Bereich der Onkologie ist die mittelhessische Universitätsmedizin bereits heute ein national und international anerkannter Standort für Forschung und Lehre.

Die länderübergreifende wissenschaftliche Kooperation im Bereich der Onkologie stellt eine große Chance dar, die sowohl dem Wohle der Patienten als auch dem medizinischen Erkenntnisfortschritt dient. Mit der für 2015 zu erwartenden regelbetrieblichen Patientenbehandlung werden die universitätsmedizinischen Lehr- und Forschungsstandorte Gießen und Marburg dabei zusätzlich gestärkt“, so Bartelt abschließend.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

+49 69 15309914
ralf-norbert.bartelt@gmx.net