Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold, zeigte sich in der heutigen Plenarsitzung "hocherfreut" über den Spatenstich zum Ausbau des Frankfurter Flughafens am vergangenen Freitag. "Jetzt hat der Flughafen Frankfurt wieder Gelegenheit die Nummer eins in Kontinentaleuropa zu werden, denn die Kapazität wird von 50 Millionen Passagiere auf 88 Millionen Passagiere steigen", sagte Arnold heute in Wiesbaden.

"Wenn im Jahr 2011 die Landebahn Nordwest wie geplant zum Winterflugplan in Betrieb genommen wird, werden dadurch 40.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Es handelt sich um ein in Deutschland beispielloses, nur privat durch die Fraport finanziertes Konjunkturprogramm, dass sich auf die hessische Wirtschaft in hohem Maße belebend auswirken wird und auf das wir im Interesse der Menschen nicht verzichten dürfen", zeigte sich Arnold überzeugt.
Der Wirtschaftspolitiker kritisierte die Abwesenheit der hessischen SPD-Fraktion beim Spatenstich. und forderte die Sozialdemokraten auf sich eindeutig "ohne wenn und aber" zum  Flughafenausbau zu bekennen: "Wo steht die SPD, wenn es um Arbeitsplätze geht?", fragte Arnold in Richtung der SPD-Fraktion und ließ keinen Zweifel an der Position der hessischen CDU: "Wir wollen diesen Ausbau für die Zukunft Hessens!", betonte Arnold am Ende seiner Rede.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag