• Deutsche Einheit ist ein Gemeinschaftswerk besonnener Menschen
  • Dank, Anerkennung und Respekt für alle, die unter Gefahr für Leib und Leben auf die Straße gegangen sind
  • Jedem Versuch unsere freiheitliche demokratische Grundordnung zu zerstören, entgegentreten

Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit erklärte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Michael Boddenberg:

„Hessen feiert in Dankbarkeit und großer Freude den Tag der Deutschen Einheit. Wir haben in den vergangenen 29 Jahren viel erreicht – uns Wohlstand und Anerkennung über die Landesgrenzen hinaus erarbeitet.

Die Deutsche Einheit war und ist ein Gemeinschaftswerk von besonnenen Menschen, die alles wagten und mit heißem Herzen für ihre Freiheit kämpften. Allen, die damals unter Gefahr für Leib und Leben auf die Straße gegangen sind und das Ende der sozialistischen Diktatur eingeläutet haben, gilt heute unser Dank, tiefe Anerkennung und großer Respekt. Es waren aber auch Politiker wie Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher, die den Mantel der Geschichte ergriffen, ihn nicht mehr losließen und die Unterdrückung des Volkes beendeten. Jede Verklärung der DDR-Verhältnisse ist nichts anderes als eine Verhöhnung der Opfer dieses Unrechtsstaates, vor allem der Angehörigen unserer an der innerdeutschen Grenze getöteten Landsleute.

Gerade die aktuelle politische Lage sollte uns daran erinnern, was es heißen kann, der Freiheit beraubt zu werden. Umso mehr gilt es, 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, jedem Versuch unsere freiheitliche demokratische Grundordnung zu zerstören, entgegenzutreten. Es bleibt eine Daueraufgabe, dass wir insbesondere die junge Generation dafür sensibilisieren, Freiheit, Frieden und Wohlstand immer wieder zu verteidigen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Michael Boddenberg

Fraktionsvorsitzender, Staatsminister für Bundesangelegenheiten a.D.

+49 69 96200004
E-Mail senden