Die Beauftragte für Heimatvertriebene der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Gudrun Osterburg, forderte anlässlich des Tages der Heimat in Hessen am kommenden Sonntag: "Wir müssen den Wert von Heimat mehr hervorheben und wieder in das Gedächtnis der Menschen rufen." Die 21 Veranstaltungen des Bundes der Vertriebenen würden in ganz Hessen unter dem Motto "Wahrheit und Gerechtigkeit - Ein starkes Europa" stattfinden. "An diesem Tag wird an das Schicksal der Heimatvertriebenen erinnert", so Osterburg.

Sie mahnte an, die beschlossene Dokumentations- und Gedenkstätte im Berliner Deutschlandhaus über Flucht und Vertreibung möglichst bald umzusetzen. "Die Gründung des Vertriebenenzentrums ist der Lohn für jahrzehntelange verantwortungsvolle Arbeit des Vertriebenenbundes. Das Schicksal der Vertriebenen ist ein gesamtdeutsches Schicksal. Wir werden die Heimatvertriebenen auch in Zukunft unterstützen", sagte Osterburg.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag