Die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ines Claus, sagte zur aktuellen Hochwasserkatastrophe:

„In diesen Tagen sind Hessen und vor allem unsere Nachbarländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz von einer Jahrhundertkatastrophe erschüttert. Sie hat unermessliches Leid über Familien, Dörfer und ganze Landstriche gebracht, und vieles wird wahrscheinlich sogar erst in den nächsten Tagen in seiner Dimension sichtbar werden. Meine Gedanken und die der ganzen Fraktion sind bei den Opfern und den Angehörigen, die teils noch in Ungewissheit sind über Vermisste, die von den Wassermassen mitgerissen wurden oder nach wie vor einfach nicht erreichbar sind.

Wir wollen und werden denjenigen tatkräftig zur Seite stehen, die in den Fluten ihr Hab und Gut verloren haben. Es ist eine gemeinsame Aufgabe für die ganze Republik!

Viele Menschen aus Hessen leisten bereits schnelle Hilfe und haben sich auf den Weg in die betroffenen Gebiete gemacht. Ihnen gilt mein tief empfundener Dank. Beispielhaft genannt seien die Menschen in den Feuerwehren und die 600 Spezialkräfte des Katastrophenschutzes, die bereits gestern in die Nachbarländer entsandt wurden. Weitere freiwillige Helferinnen und Helfer werden folgen.

Nach bzw. eigentlich sogar während der Corona-Krise ist unsere Gesellschaft erneut vor eine Herkulesaufgabe gestellt und es beeindruckt, wie viele Haupt- und Ehrenamtliche nun schon wieder herausragende Leistungen erbringen. Diese hohe Hilfsbereitschaft ist großartig und ein ganz wichtiges Signal in dieser tragischen und nach wie vor unübersichtlichen Lage: Wir stehen als Gemeinschaft zusammen!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Ines Claus

Fraktionsvorsitzende

+49 611 350532
i.claus@ltg.hessen.de