Eine Million Euro für Schäfer und Ziegenhalter

In der Plenardebatte zur Einführung der Weidetierprämie 2020 erklärte die agrarpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Lena Arnoldt:

„Weidehaltung ist wichtig für unser Ökosystem und unsere Kulturlandschaft. Schäfer und Hirten machen bei Wind und Wetter mit ihren Tieren einen großartigen Job. Durch zu niedrige Preise für Wolle und Fleisch geraten sie aber dennoch unter wirtschaftlichen Druck, der durch die Rückkehr des Wolfes in unseren Gefilden noch erhöht wird. Um die jahrhundertealte Tradition der Weidetierhalter zu erhalten, unterstützt die schwarz-grüne Landesregierung die Haltung von Schafen und Ziegen mit einer eigenen Weidetierprämie in Höhe von einer Millionen Euro allein in diesem Jahr. Hessen ist eines der ersten Länder, das seine Schäfer im wahrsten Sinne des Wortes nicht im Regen stehen lässt. Wir hoffen, dass weitere Länder und schlussendlich auch der Bund unserem Beispiel folgen. Denn eine nachhaltige Bewirtschaftung von Weiden muss weiterhin möglich sein.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Lena Arnoldt

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende.
Sprecherin im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

+49 6621 73955
l.arnoldt@ltg.hessen.de