Als "derzeit nicht verantwortbar" bezeichnete der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Holger Bellino, die Forderung der Opposition für eine Verlängerung der auslaufenden Altersteilzeitregelung in Hessen. "Die CDU unterstützt die Absicht der hessischen Landesregierung, im Rahmen der anstehenden großen und parteiübergreifenden Dienstrechtsreform, die Ruhestandsgrenzen zu flexibilisieren. Dabei können auch die Grenzen für einen Zuverdienst, neben dem Versorgungsbezug, überprüft werden" erläuterte Bellino. "Während im Jahr 2001 nur etwa 225 Beamte von der Möglichkeit der Alterszeitzeit in Hessen Gebrauch gemacht haben, waren es im Jahr 2007 schon über 6600!

Die hohen Kosten für das Land bei der derzeitigen Regelung lassen eine Fortsetzung, insbesondere mit Blick auf die durch die Finanzkrise hervorgerufenen massiven Steuerausfälle, nicht zu. Auch der Landesrechnungshof hat deshalb Mehrbelastungen, die nach dessen Berechnung bis zum Jahr 2015 300 Millionen Euro betragen, für unvorstellbar erklärt", sagte Bellino.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag