Als "richtiges Signal und Anpassung an die wirtschaftlichen Verhältnisse" bezeichnete der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Holger Bellino, die Erste Lesung des Gesetzentwurfs zur Reform des hessischen Reisekostenrechts. "Die Erhöhung der Wegstreckenentschädigung auf 0,35 Cent trägt der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation Rechnung. Wir können die zusätzlichen Belastungen durch allgemeine Preissteigerungen und erhöhte Benzinkosten der Mitarbeiter so in einem gewissen Umfang ausgleichen. Die Landesregierung gießt nun in Gesetzesform, was bereits vorab im Wege der Verordnung erfolgt ist", sagte Bellino.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag