Die Fraktionen von SPD, Grünen und Linkspartei haben heute im Hessischen Landtag erklärt, dass sie sich nicht weiter zum Thema Sport äußern wollen. Hierzu sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Holger Bellino: „Das Schweigen von der Opposition beim Thema Sport ist peinlich. Sport betrifft in Hessen Millionen von Menschen. Es ist deshalb gut und richtig, dass sich die Regierungsfraktionen intensiv mit dem Thema Sport befassen. Das Engagement der Ehrenamtlichen und unserer hessischen Leistungssportler sowie die Bedeutung des Sports für den Zusammenhalt der Gesellschaft verdienen eine ausführliche Würdigung und finanzielle Unterstützung“, so Bellino.

„Seit Jahrzehnten suchen die politischen Parteien im Hessischen Landtag beim Thema Sport den Konsens. Bisher war allen die Bedeutung des Sports bewusst. Heute hat die Opposition durch ihr peinliches Schweigen den Sport vom Platz verwiesen. Dieses zur schaugestellte Schweigen und die erkennbare Überheblichkeit der Opposition sind eine böse Missachtung aller Ehrenamtlichen und aktiven Sportler in Hessen“, erklärte Bellino.

„Dass SPD, Grüne und Linkspartei es nicht für nötig gehalten haben, sich zum Antrag der Regierungsfraktionen zur Fankultur zu äußern ist völlig unbegreiflich. Wenn es um Gewalt in und um Stadien geht, um den Schutz der vielen sportbegeisterten und friedlichen Fans zu sichern und den Kampf gegen Krawallmacher, dann darf man nicht schweigen. Alle friedlichen Fans und die Vereine und Verbände wissen nun, welchen Stellenwert ihr Schutz und Maßnahmen gegen Gewalttäter bei der Opposition einnehmen“, so Bellino.

„Erst als die Opposition bemerkte, dass sie mit ihrem als pressewirksam gedachten Schweigen ein Eigentor geschossen hatte, versuchte sie das Spiel noch zu drehen. Aber da war die Partie schon lange zugunsten der Regierungsfraktionen entschieden und die reguläre Spielzeit abgelaufen. Wer erst in der Verlängerung wach wird, der hat das Spiel verloren. Auch hier gilt: „Der Sport ist bei der CDU-geführten Landesregierung in guten Händen“, sagte Bellino.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Holger Bellino

Parlamentarischer Geschäftsführer,
Obmann im UNA 19/2,
Sprecher im Ältestenrat

+49 6172 8689840
h.bellino@ltg.hessen.de