Armin Schwarz, der bildungspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, zur Änderung der bundesweit geltenden Corona-Impfverordnung:

„Seit dem 22. Februar 2021 findet in den Jahrgangsstufen 1-6 der hessischen Schulen ein Wechselunterricht in Präsenz- und Distanzform statt. Die an Kitas, Grund- und Förderschulen beschäftigten Personen werden nun folgerichtig bei der Impfung gegen das Corona-Virus stärker priorisiert. Das ist eine gute und wichtige Entscheidung, die die Öffnungsstrategie raus aus der Corona-Pandemie maßgeblich unterstützt.

Bereits im März sollen nunmehr den Erzieherinnen und Erzieher der Kitas sowie den Beschäftigten an Grund- und Förderschulen Sammel-Termine in den 28 hessischen Impfzentren angeboten werden. Beteiligt an der Organisation sind auch die Staatlichen Schulämter. Eine schnelle Impfung schützt nicht nur diese Gruppe von über 70.000 Personen selbst, sondern zugleich auch die vielen betreuten Kinder.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Armin Schwarz

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher im Kulturpolitischen Ausschuss

+49 5631 503330
a.schwarz@ltg.hessen.de