„Wir danken dem vorbildlichen Engagement von rund 120 Helfern, die drei Wochen lang mit unermüdlichem Einsatz den Menschen vor Ort schnell und kompetent Hilfe geleistet haben“, sagte die CDU-Landtagsabgeordnete Irmgard Klaff-Isselmann bezüglich des Entschließungsantrags der CDU-Landtagsfraktion zur Slowenienhilfe heute im Hessischen Landtag. „Die überwiegend ehrenamtlichen Hilfskräfte haben vor Ort gemeinsam mit tschechischen und österreichischen Kräften einen maßgeblichen Beitrag dazu geleistet, die Stromversorgung für die Menschen wiederherzustellen. Das Beispiel Slowenien hat eindrucksvoll bewiesen, dass die EU-Mitgliedstaaten in der Lage sind, sich gegenseitig in grenzüberschreitender Hilfe wirksam zu unterstützen. Die Helfer haben damit ein aktives Zeichen europäischer Hilfsbereitschaft gesetzt“, betonte Klaff-Isselmann.
 
Die CDU-Politikerin wies darauf hin, dass die Arbeitgeber den Hilfeleistungseinsatz ermöglichten, in dem sie die ehrenamtlichen Helfer von ihrer Arbeitsverpflichtung freistellten. Die hessische Landesregierung hat sich dazu entschieden, den entstandenen Dienstausfall zu ersetzen. „Am Beispiel der slowenischen Schneekatastrophe zeigt sich, wie wichtig eine funktionierende Notstromversorgung und ein leistungsfähiger Katastrophenschutz sind. Hessen ist bundesweit das einzige Land, das seinen Katastrophenschutz flächendeckend mit Notstrom-Großaggregaten ausgestattet hat“, so Klaff-Isselmann.
 
Die Landesregierung hatte auf Sloweniens internationales Hilfeleistungsersuchen spontan ein Einsatzteam mit zehn Notstrom-Großaggregaten des Hessischen Katastrophenschutzes in das Katastrophengebiet entsendet. Durch eine Schneekatastrophe im Februar mussten viele Zehntausend slowenische Bürgerinnen und Bürger ohne Stromversorgung auskommen. Zahlreiche Oberleitungen sowie die Energieversorgungsinfrastruktur Sloweniens waren durch den starken Schneefall und Eisregen in Mitleidenschaft gezogen worden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Irmgard Klaff-Isselmann

+49 6151 17120
i.klaff-isselmann@ltg.hessen.de