„Wir  begrüßen die am 18. November stattgefundene Konstituierung des Integrationsbeirates unter Leitung des Staatssekretärs und Bevollmächtigten für Integration und Antidiskriminierung Jo Dreiseitel. In der konstituierenden Sitzung wurde den Mitgliedern des Gremiums die Konzeption zur Erstellung des Hessischen Integrationsplans vorgestellt. Der hessische Integrationsplan bildet einen wesentlichen Schwerpunkt der Integrationspolitik in der 19. Legislaturperiode. Die Integration der Menschen, die aus den unterschiedlichen Regionen und Kulturen der Welt zu uns kommen, ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit von Hessen. Integration bedeutet Teilhabe an der Gesellschaft und Verantwortung für unser Land, dies ist für jeden Einzelnen sowohl Chance als auch Auftrag“, erklärte der integrationspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Ismail Tipi.

„Im Frühjahr 2015 wird die Hessische Integrationskonferenz konstituiert und ihre Arbeit aufnehmen. Diese soll die Erarbeitung des hessischen Integrationsplans in regelmäßigen Tagungen bis zu seiner Fertigstellung in allen Fragen der Integrationspolitik begleiten und mitgestalten. Besonders wichtig ist, dass die Integrationskonferenz die vielfältige hessische Gesellschaft wiederspiegeln soll. Ein Baustein des Integrationsplans sollen Integrationsverträge zwischen dem Land und zivilgesellschaftlichen Gruppen, wie Vereinen und Verbänden, Kommunen und Religionsgemeinschaften werden, in denen sich beide Seiten über konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Integration verständigen. Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass jeder Mensch, unabhängig von seiner Herkunft und seiner Religion, sich entfalten, an der Gesellschaft teilhaben und selbst zu einem friedlichen, eigenverantwortlichen und freundschaftlichen Zusammenleben beitragen kann“, so Tipi.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Ismail Tipi

Mitglied im Ältestenrat

+49 611 350710
i.tipi@ltg.hessen.de