Zur Auflösung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Frankfurt als Konsequenz für verfassungsfeindliche Chatgruppen, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Bauer:

„Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte müssen auf dem Boden unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen. Extremistische und verfassungsfeindliche Tendenzen sind damit vollkommen unvereinbar. Der Hessische Innenminister Peter Beuth handelt daher konsequent und richtig, wenn er diejenigen SEK-Beamten ausschließt, die mit ihrem Verhalten nicht nur ihrer Eliteeinheit, sondern der gesamten Polizei und ihren rechtschaffenen Kolleginnen und Kollegen geschadet und einen Bärendienst erwiesen haben.

Die Auflösung des Frankfurter Spezialeinsatzkommandos ist daher die notwendige Folge, ohne dass dabei die innere Sicherheit gefährdet wird. Das übergeordnete Ziel muss es nun sein, das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden und in ihre Arbeit wiederherzustellen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Alexander Bauer

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Innenpolitischer Sprecher

+49 6252 982144
a.bauer@bruecken-bauer.de